Flag DK.png

Erich Dummer

Lübeck 1889–1926 Lübeck

Der 1889 in Lübeck geborene Erich Dummer besuchte in seiner Heimatstadt das Katharineum und erhielt dort und in der Kunstschule von Willibald Leo von Lütgendorff-Leinburg ersten Kunstunterricht. Von 1909 an konnte er an der Großherzoglich-Sächsischen Kunstschule in Weimar studieren und sich dort vor allem der Landschaftsmalerei widmen. 1910 wechselte er nach München, wo er neben der Akademie auch die Universität zu kunsthistorischen Studien besuchte. 1913 und 1914 ließ sich Dummer in Berlin an der Kunstschule Charlottenburg zum Zeichenlehrer ausbilden und kehrte 1914 als freischaffender Maler nach Lübeck zurück. U. a. am Katharineum arbeitete er vorübergehend als Zeichenlehrer. Neben Landschaften und Porträts schuf Dummer in den 1920er Jahren auch eine große Zahl eindrucksvoller Selbstbildnisse, die einen ernsten, sich selbst befragenden Künstler zeigen. Bereits im Februar 1929 starb Dummer in Lübeck.

Axexander Bastek